Freitag, 29. Dezember 2017

Wintereindrücke von Sarajevos Hängen

Zwischen den Feiertagen lag in Sarajevo etwas Schnee, doch der sehr kalte bosnische Winter mit starken Minusgraden hat zum Glück noch nicht begonnen. Hier ein paar Eindrücke von Spaziergängen auf den Hängen rund um Sarajevo.









Donnerstag, 30. November 2017

Wochenendtrip nach Belgrad 2

Vom 30. November bis zum 3. Oktober war ich wieder in Belgrad. Ich begleitete meine Mitfreiwilligen Shiva und Andrea dorthin, da die beiden von Belgrad nach Deutschland und Italien flogen. Außerdem traf ich mich wieder mit Manja, diesmal hatten wir etwas mehr Zeit uns die Stadt anzuschauen.







Freitag, 3. November 2017

Englischunterricht im Kindergarten 2

Ich bin immer noch jeden Freitag im Kindergarten des Jugendzentrums um dort ein wenig Englisch mit den Kindern zu lernen. Seit dieser Woche hilft mir dabei die neue Freiwilllige des Zentrums, Valeria aus Italien.







Samstag, 28. Oktober 2017

Namenstagsfeier Šimo Maršić

Am Samstag den 28. Oktober feierten wir mit den Mitarbeitern des Jugendzentrums Ivan Pavao 2 und Freunden des Zentrumleiters Šimo Maršić seinen Namenstag. Dieser Tag wird in Bosnien sowohl bei den kroatischen Katholiken als auch den orthodoxen Serben deutlich größer gefeiert als in Deutschland und ist mit einer Geburtstagsfeier gleichzustellen.



Dienstag, 24. Oktober 2017

Geburtstagsfeier im Mjedenica

Meine Mitfreiwillige und Arbeitskollegin in der Förderschule für geistig behinderte Kinder "Mjedenica" Anna organisierte eine kleine Überraschungsfeier für meinen Geburtstag. Diese war sehr lustig, da fast alle Kindern dachten, dass es ihr Geburtstag ist und so war die Stimmung dementsprechend ausgelassen.









Freitag, 20. Oktober 2017

Wochenendtrip nach Belgrad

Vom 20. bis 22. Oktober fuhren meine Mitfreiwillige Anna, unsere bosnischen Freunde Adin und Petrag und ich für das Wochenende nach Belgrad. Dort trafen wir uns mit Manja, sie ist auch eine deutsche Freiwillige, welche Anna und ich im Sprachkurs kennen gelernt haben, sie leistet ihren Dienst jedoch nicht in Sarajevo, sondern in Brcko. Aufgrund der jeweils 9 Stunden Busfahrt für Hin- und Rückfahrt blieb uns leider nur der Samstag um Belgrad zu erkunden.







Sonntag, 17. September 2017

Besuch aus Deutschland

Mein erster Besuch aus Deutschland kam früher und unerwarteter als gedacht.
Samstagnachts schrieb mich Janosch an, er war letztes Jahr Freiwilliger im Kosovo und befand sich auf dem Weg seine ehemalige Einsatzstelle zu besuchen. Für einen Zwischenstopp in Sarajevo suchte er für den nächsten Tag noch einen Schlafplatz.
Schon Sonntagmittag kam Janosch dann bei mir an und wir tauschten uns bei ein paar Rakija über unsere Dienste aus. An den beiden folgenden Tagen schauten wir uns die Stadt an. Lediglich das frühe Aufstehen, da ich arbeiten musste, schwächten das Urlaubsfeeling, welches von Janosch auf mich überschwappte, etwas ab.





Freitag, 15. September 2017

Englischunterricht im Kindergarten

Momentan arbeite ich von montags bis donnerstags im Mjedenica, Freitags bin ich im Jugendzentrum "Ivan Pavao II" tätig.
Diese Woche war ich dort zum ersten Mal im Kindergarten um eine Stunde Englischunterricht zu geben. Dieser besteht jedoch größtenteils aus dem Vorsingen von englischen Kinderliedern und dem Vortanzen passender Tanzbewegungen.


Mittwoch, 13. September 2017

Besuch Jüdischer Friedhof

Am 13. September zeigte Paolo mir nach der Arbeit noch einige kulturelle Sehenswürdigkeiten von Sarajevo. Wir besuchten die Straße eines wichtigen italienischen Freiheitskämpfers und Pazifist, welcher während der Belagerung Sarajevos 1993 von den Serben erschossen wurde. Anschließend gingen wir über den jüdischen Friedhof in Sarajevo, er dient gleichzeitig als Gedenkstätte für die im zweiten Weltkrieg umgekommenen Juden.



Samstag, 9. September 2017

Besuch Vraca Memorial Park

Am 9. September besuchten meine Mitfreiwilligen Anna, Stella, Paolo und ich den Vraca Memorial Park in Sarajevo. Der Park wurde 1981 als Gedenkstätte für die Opfer des 2. Weltkriegs gebaut.
Da er jedoch auf einem Berg im Süden Sarajevos liegt, wurde er während der Belagerung Sarajevos von 1992 bis 1996 von den Serben als Stützpunkt genutzt und vor dem Rückzug der Truppen stark beschädigt.



Donnerstag, 7. September 2017

Arbeitsbeginn im "Mjedenica"

Seit dem 7. September arbeite ich 4 Tage die Woche in einer Schule für geistig beeinträchtigte Kinder mit dem Namen "Mjedenica". Die Schule wird von circa 200 Schülern mit unterschiedlichen geistigen Behinderungen besucht.
Zurzeit bin ich in einer Klasse mit 4 autistischen Schülern, welche 9 Jahre alt sind. 
Die Arbeit macht sehr viel Spaß, ist aber auch anstrengend und herausfordernd. Nur einer der Schüler kann ein kleinwenig sprechen und alle neigen zu starken Emotionsausbrüchen, wodurch das Arbeiten mit ihnen teilweise unmöglich ist.
Im Unterricht versuchen wir den Kindern beispielsweise die Farben oder Zahlen beizubringen. Ein deutlich wichtigerer Teil ist jedoch das Vermitteln von einfachsten Verhaltensweisen und das Beibringen von motorischen Fähigkeiten. Dazu gehören auch Aufgaben wie den Kindern das Schuhe wechseln beizubringen oder sie beim Zähneputzen zu unterstützen. Meine Kollegen haben mir jedoch erzählt, dass dies eine der schwierigsten Klassen ist und ich in Zukunft noch die Möglichkeit bekomme mit anderen Kindern zu arbeiten.

Schuleingang

Dienstag, 29. August 2017

Austausch mit den Reverse-Freiwilligen

Am 29. August lernten wir die beiden Bosnierinnen kennen, welche ab dem 4.September ihren Freiwilligendienst im Bistum Limburg ableisten werden. Auf der Dachterasse des Jugendzentrums tauschten wir uns über Erwartungen, Aufgaben und mögliche Probleme aus. Anschließend besuchten wir gemeinsam die Innenstadt von Sarajevo.


Samstag, 19. August 2017

Stadtderby Sarajevo

Am 19. August schaute ich mir mit Stella, einer Teilnehmerin aus meinem Sprachkurs, welche ebenfalls ihren Dienst in Sarajevo ableisten wird, und 4 Freunden aus Köln das Fußballstadtderby zwischen FK Sarajevo und FK Željezničar Sarajevo im alten Olympiastadion an.





Montag, 7. August 2017

Sprachkurs

Vom 07. August an besuchte ich 3 Wochen lang einen Sprach- und Kulturkurs in Sarajevo. Zusammen mit 8 weiteren deutschen Freiwilligen lernten wir die ersten Grundlagen der Bosnischen Sprache und unternahmen einige Programmpunkte zum Thema Bosnienkrieg und Belagerung Sarajevos.
Drei der Teilnehmer und ich werden für ein Jahr unseren Dienst in Sarajevo ableisten, die anderen fünf sind in anderen Städten in Bosnien tätig.
Sarajevo

Tunnelmuseum

Donnerstag, 27. Juli 2017

Jugendcamp "Friedensgrund"

Vom 27. Juli bis zum 4. August habe ich am Jugendcamp "Friedensgrund" teilgenommen. Es ist ein ökumenisches Camp für katholische und orthodoxe Jugendliche aus Bosnien mit dem Ziel einen interreligiösen Austausch zu ermöglichen und dadurch die Toleranz der Teilnehmer zu stärken.

Durch zahlreiche Workshops, Kooperationsspiele und Ausflügen kam ein abwechslungsreiches Programm zustande.

Das Camp fand in dem kleinem Ort Radunice, circa 100 km nördlich von Sarajevo statt. Die Teilnehmer des Camps übernachteten in Zelten und die Betreuer kamen bei anwohnenden Familien unter. Mein Mitfreiwilliger Paolo aus Italien und ich wohnten für 10 Tage bei unserer Gastfamilie im Wohnzimmer.

Gruppenfoto
Besuch der katholischen Kirche in Maglaj
Workshop
Workshop
Gespräch mit einem Imam
Besuch einer orthodoxen Kirche mit anschließender Messe
Moscheebesuch